Was die Uhren über ihren Träger aussagen
Viele Menschen erinnern sich bestimmt an eine Episode aus dem Sherlock-Holmes-Roman, wenn er verblüffende Schlussfolgerungen über den Bruder seines treuen Freundes Watson nur dank der Uhr zieht. Tatsächlich kann eine Uhr sehr viel über ihren Träger aussagen, denn sie spiegelt seinen Stil, Geschmack und manchmal sogar seinen Charakter wider. Die Armbanduhren bieten ein hervorragendes Feld für Beobachtungen und deduktive Schlüsse. Man muss nur ein bisschen aufmerksam sein. Obwohl viele Menschen heute keine Armbanduhr mehr tragen und sich über die Zeitanzeige ihrer Handys informieren, kann man doch einige Schlussfolgerungen über den Charakter nach der Zeitanzeige auf dem Display ziehen.


Was die Uhren über den Charakter ihrer Träger aussagen

Im Gegensatz zu vielen anderen Kleidungsstücken kann die Uhr darüber aussagen, wie der Mensch mit der Zeit umgeht, wie er sie wahrnimmt. Uns hilft das Zifferblatt. Nach der momentan verbreitetsten Version wird das Zifferblatt mit Zeigern von bedächtigen Menschen bevorzugt, die es mögen, wenn die Zeit ruhig vergeht. Für solche Personen ist es nicht wichtig, die genaue Zeit – bis hin zu Sekunden oder sogar Minuten – zu kennen. Sie sind daran gewöhnt, mit den angenäherten Werten wie zwölf Uhr, Viertel vor acht zu tun. Solche Menschen nehmen die Zeit zyklisch wahr, ein Ereignis fließt ins andere über. Das Ende von etwas bedeutet für sie oft den Anfang von etwas Neuem. Für die Menschen, die die Zeigeruhren bevorzugen, ist es wichtig, die Zeit zu gliedern und in bestimmte Abschnitte aufzuteilen, die oft nicht separat, sondern als Teil eines größeren Ganzen wahrgenommen werden.

Die Uhren mit Zeigern weisen oft auf Großzügigkeit, Sinnlichkeit und Feinfühligkeit des Trägers hin. Das sind Menschen, die ein geregeltes Leben führen und nicht mögen, sich zu beeilen und vor der Welle zu schwimmen.

Zum einem anderen psychologischen Typ gehören die Menschen, die die elektronischen Uhren bevorzugen. Für sie ist die Zeit abrupt. Solche Menschen möchten die genaue Uhrzeit z.B. 12:07:42 (oder mindestens 12:07) erfahren; solche Bezeichnungen wie zwölf Uhr, Viertel vor acht sind für sie nicht ausreichend. Für Menschen, die die elektronischen Uhren tragen, ist ein fließender, gemessener, unabhängiger Zeitablauf nicht so wichtig. Sie wollen in sein – jetzt und in der Zukunft. Die elektronischen Uhren werden von Menschen gewählt, die ständig in Bewegung sind, die die Zeit im rasanten Tempo des Lebens, das für die Großstädte typisch ist, schnell bestimmen müssen. Sie kaufen Uhren, die es ermöglichen, Stunden, Minuten und Sekunden unter allen Umständen – in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gedränge, im Kleinbus usw. – auf einen Blick zu erfassen.


Die Uhr als Accessoire

Vergessen Sie aber nicht, dass die Uhr auch ein Accessoire ist und von einigen Menschen nur als Schmuckstück gekauft wird. Nicht selten tritt die Funktion der Zeitmessung hinter den Schmuck der äußeren Form zurück, die Uhr ist oft nur ein Stilelement. Deshalb muss der Mann, der an verschiedenen Firmenveranstaltungen aktiv teilnimmt, unbedingt teure Uhr tragen, die seinen Geschmack unterstreicht und perfekt zu strenger Gesellschaftskleidung passt. Und zu solchen Uhren gehören die Zeigeruhren (oder sogar Chronometer). Die Damen bevorzugen noch immer eine Uhr mit Zeigern, weil ihr Design oft besser zum Stil passt. Sie können natürlich versuchen, einige Schlussfolgerungen über die Person dank der Uhr zu ziehen. Es lohnt sich aber auch, andere Beweise dafür zu finden, dass diese Schlussfolgerungen richtig sind.
© Alle Rechte vorbehalten. raucherlokale-hessen.de